Straßenverkehr

In Deutschland gibt es viele Verkehrsregeln und -schilder. Wir möchten hier nur einige kleine Besonderheiten nennen. Eine ausführliche Liste mit einer englischen Erklärung der deutschen Verkehrszeichen findet sich unter:

Ein wichtiger Hinweis: In Deutschland wird viel zu Fuß gegangen und mit dem Fahrrad gefahren. Es gibt besondere Radwege oder Spuren auf normalen Straßen. Hier muss besonders auf die anderen Verkehrsteilnehmer geachtet werden.

Geschwindigkeitsbegrenzungen

(sofern kein Geschwindigkeitsbegrenzungsschild anderweitiges aussagt):
innerorts: 50 km/h
außerorts: 100 km/h
empfohlene Geschwindigkeit auf Autobahnen: 130 km/h

Sogenannte Blitzer werden häufig verwendet, um die Geschwindigkeit zu kontrollieren. Manche Blitzer sind feststehend, andere mobil. Überhöhte Geschwindigkeit kann zu Verwarnungen, Bußgelder und ggf. Führerscheinverlust führen. Wie viel Strafe bei welchen Delikten fällig werden, kann Ihnen der Bußgeldrechner sagen.

Alkohol am Steuer

In Deutschland gibt es eine Toleranzgrenze von 0,5mg pro Gramm (0,5 Promille). Wenn Sie aber Fahranfänger sind oder Ihren Führerschein erst in Deutschland gemacht haben und sich noch in der Probezeit befinden, ist die Toleranzgrenze bei 0,0 Promille. Wer mit 0,3 Promille einen Unfall verursacht oder auffällig fährt, begeht bereits eine Straftat. Wenn Sie alkoholisiert mit dem Fahrrad fahren, können Sie ebenfalls verwarnt werden. Bei einem hohen Promille-Wert kann Ihnen auch der PKW-Führerschein entzogen werden.

Rechts vor Links

Eine der wichtigsten Regeln im deutschen Straßenverkehr ist rechts vor links. Das bedeutet, dass Autos, die von rechts kommen, Vorfahrt haben, es sei denn ein Schild weist etwas anders aus.

Zebrastreifen

Die Zebrastreifen deuten an, dass hier Fußgänger die Straße überqueren und Vorfahrt haben. Das heißt Sie müssen immer stoppen und Fußgängern die Überquerung ermöglichen.

Führerschein – Gültigkeit und Überschreibung

Ob und in welcher Form Ihr ausländischer Führerschein in Deutschland gültig ist, kann Ihnen die Führerscheinstelle sagen. Eine allgemeine Übersicht gibt die Seite des TüV oder die Führerscheinstelle in Wolfsburg.

Winterreifen

Die Winterreifenpflicht gilt nicht, wie bei einigen europäischen Ländern, innerhalb eines festdefinierten Zeitraums. In Deutschland ist die Bereifung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Es herrscht also eine „situative Winterreifenpflicht“ bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Eisglätte. Falls Sie bei der richtigen Auswahl und dem Kauf sowie dem Wechsel von Sommer- auf Winterreifen unsicher sind, hilft und berät Sie nahezu jede Kfz-Werkstatt sowie Reifen-Fachgeschäfte und Autohändler in der Umgebung.

Parken

In Wolfsburg und den umliegenden Städten ist das Parken an vielen Plätzen kostenpflichtig. In Parkgaragen oder Parkhäusern muss bei Einfahrt ein Ticket gezogen werden, das vor der Ausfahrt an einem Automaten bezahlt wird. Die Gebühren werden meist an einem Schild bei der Einfahrt angezeigt.
An öffentlichen Parkplätzen muss ebenfalls meistens eine Gebühr bezahlt werden. Es muss ein Ticket für die gewünschte Dauer gezogen werden. Die Preise und weitere Informationen finden sich an denen mit P gekennzeichneten Automaten. Die Tickets müssen sichtbar hinter die Frontscheibe gelegt werden.

Wenn Sie in einer Gegend wohnen, in der das Parken kostenpflichtig ist, können Sie sich einen Bewohnerparkausweis ausstellen lassen. Informationen zu den Ansprechpartnern, den Gebühren sowie den Dokumenten, die zu einer Beantragung mitgebracht werden müssen, finden Sie hier.

Tanken

Benzin ist in Deutschland relativ teuer. Die Benzinpreise schwanken täglich. Informationen über die aktuellen Preise können Sie im Internet abrufen. Häufig sind unabhängige Tankstellen die günstigere Alternative zu großen Tankstellenketten. Freie Tankstellen finden sich zum Beispiel bei Supermärkten.
Welche Art von Benzin Sie tanken müssen, hängt von ihrem Auto ab. Der nötige Kraftstoff ist im Tankdeckel vermerkt. Wichtig ist vor allem der Unterschied zwischen Diesel- und Benzin-Motoren, da bei falschem Befüllen ein Motorschaden verursacht werden kann.
Da dies an der Tankstelle schnell unübersichtlich werden kann, haben wir für Sie die aktuell angebotenen Kraftstoffarten aufgelistet:
– Normal 91: nutzbar für alle Benzinfahrzeuge
– Super 95: nutzbar für alle Benzinfahrzeuge
– Super 95 E10: siehe Freigabe der Kfz-Hersteller
– Super Plus 98: nutzbar für alle Benzinfahrzeuge
– Diesel: nur für Dieselfahrzeuge geeignet
Generell ist an deutschen Tankstellen Selbstbedienung gefragt. Nur wenige Betreiber bieten Ihnen den Service an, Ihr Auto aufzutanken. Sie bezahlen das Benzin nach dem Tanken direkt in der Tankstelle oder an einem Schalter (Nr. der Tanksäule bachten).

Waschanlagen

Das Waschen des Autos ist zu Hause bzw. auf der Einfahrt oder der Straße verboten, damit kein Dreck und Schmutz in das Grundwasser gelangt. An den Tankstellen finden sich häufig Waschanlagen. Hier können Sie unter verschiedenen Angeboten wählen und Ihr Auto von außen und innen sauber machen.